Kontaktformular

Kontaktformular (Konditionen: Gas-, Stromversorgung, Tel.)

Kontaktdaten / Allgemein (Contact-Flap)
Was interessiert Sie?
Produkte (Contact-Flap)
Gasversorgung (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Gasverbrauch
Ihre Standorte
Stromversorgung Informationen (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Stromverbrauch
Ihre Standorte
Submit (Contact-Flap)

Windpark Vetrocom in Betrieb – Erweiterung kommt

Alpiq hat den Windpark Vetrocom kommerziell in Betrieb genommen. Die 20 Windturbinen in Zentralbulgarien sind am Netz und liefern grünen Strom. Der Alpiq-Verwaltungsrat gab am 16. Dezember 2010 sein Einverständnis für eine Erweiterung des Windparks.

Nachdem Alpiq im November 2010 die Betriebsgenehmigung erteilt wurde, hat das Unternehmen seinen ersten Windpark in Bulgarien kommerziell in Betrieb genommen. Nach einer Bauzeit von etwa einem halben Jahr und Investitionen von rund 80 Millionen Euro stehen die 20 Windturbinen nahe der Stadt Kazanlak, 200 Kilometer östlich der Hauptstadt Sofia, nun in Betrieb. Sie haben eine Gesamtleistung von 50 Megawatt und werden pro Jahr rund 144 Gigawattstunden Strom produzieren. Mit einer Veranstaltung am 14. Dezember 2010 dankte Alpiq ihren lokalen Partnern sowie den regionalen und kommunalen Behörden für die wertvolle Unterstützung. Ihr Engagement ermöglichte die budget- und termingerechte Ausführung.

Baubeginn für neun weitere Windturbinen im Frühling 2011 Die günstigen Windbedingungen, die vorhandene Infrastruktur und Netzanbindung nimmt Alpiq zum Anlass, weitere Windturbinen auf den Höhen von Kazanlak zu errichten. Der Alpiq-Verwaltungsrat gab dafür am 16. Dezember 2010 sein Einverständnis. Baubeginn soll im Frühling 2011 sein, die Inbetriebnahme kann im vierten Quartal 2011 erfolgen. Alpiq investiert in Vetrocom Phase 2 rund 36 Millionen Euro. Die installierte Leistung beträgt 22,5 Megawatt.

Bulgarisches Ministerium zeichnet Vetrocom aus Grosse Ehre für den Windpark Vetrocom. Das bulgarische Wirtschaftsministerium hat die Alpiq-Gesellschaft für den Windpark Vetrocom als "Investor des Jahres" ausgezeichnet. Der Preis wurde am 17. Dezember 2010 in Sofia überreicht. Kriterien für die Auszeichnung sind unter anderem die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Anwendung neuer Technologien sowie neue Produktionstechnologien in Bulgarien.