Kontaktformular

Kontaktformular (Konditionen: Gas-, Stromversorgung, Tel.)

Kontaktdaten / Allgemein (Contact-Flap)
Was interessiert Sie?
Produkte (Contact-Flap)
Gasversorgung (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Gasverbrauch
Ihre Standorte
Stromversorgung Informationen (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Stromverbrauch
Ihre Standorte
Submit (Contact-Flap)

Mit Gründung der Hydrogen Höfe Freienbach AG entsteht die grösste grüne Wasserstoff-Produktion der Schweiz

Freienbach/Lausanne/Zürich/Pfäffikon – Alpiq, SOCAR Energy Switzerland, CIME Capital und EW Höfe gründen gemeinsam die Hydrogen Höfe Freienbach AG, um die Wasserstoff-Produktionsanlage in Freienbach (SZ) zu bauen. Mit einer Produktion von bis zu 1200 Tonnen im Endausbau wird dies die grösste Anlage der Schweiz für grünen Wasserstoff sein. Damit können Emission von rund 14 000 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden werden.

EW Höfe, SOCAR Energy Switzerland, CIME Capital und Alpiq haben mit der Gründung der Firma Hydrogen Höfe Freienbach AG den nächsten Meilenstein zum Bau der grössten Produktionsanlage der Schweiz für grünen Wasserstoff genommen. Die vier Partner, die jeweils ein Viertel des Aktienkapitals halten, bringen das entsprechende Know-how mit, um in Freienbach (SZ) die grösste Schweizer Produktionsanlage von grünem Wasserstoff mit einer Leistung von bis zu 10 MW zu bauen: SOCAR verfügt über ein qualitativ hochstehendes, weitläufiges Tankstellennetzwerk, die EW Höfe garantiert als grösstes Querverbundunternehmen in der Region eine überdurchschnittliche Versorgungssicherheit, Alpiq als Energieunternehmen verfügt über mehrjährige Erfahrung mit grünem Wasserstoff und neu mit der CIME Capital ist eine Investorin an Bord, die gezielt in langfristige, erneuerbare Energieprojekte investiert. «Die Hydrogen Höfe Freienbach AG passt durch die Förderung von erneuerbaren Energien optimal in unser Portfolio. Denn unsere Anlagestrategien zielen auf Investitionen ab, die einen wesentlichen Beitrag zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) leisten», sagt Andreas Mattig, Verwaltungsratspräsident der CIME Capital.

 

Nächste Schritte: Beschaffung der Hauptkomponenten und Informationsanlässe

Für den Bau und späteren Betrieb der Produktionsanlage gehen die Projekt-Partner als nächsten Schritt die Beschaffung der beiden technischen Hauptkomponenten Elektrolyse-Anlage und Verdichter an. Der Auswahlprozess dieser Komponenten wird den weiteren Zeitplan zur Umsetzung der Anlage massgeblich bestimmen. Im Herbst 2023 sind ausserdem Informationsanlässe für die Öffentlichkeit vorgesehen, um das Projekt sowie Fragen zur Energieproduktion aus Wasserstoff eingehender zu beantworten.

 

Dank grünem Wasserstoff aus Freienbach 14 000 Tonnen weniger CO2

Der grüne Wasserstoff wird in Freienbach netzgebunden und ausschliesslich mit Strom aus erneuerbaren Quellen produziert. Im Schwerverkehr können damit bis zu 200 Brennstoffzellen-Elektro-LKWs versorgt werden. Damit wird gegenüber dem Einsatz von Diesel-LKWs die Emission von rund 14 000 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden. Darüber hinaus soll Wasserstoff in das Erdgasnetz und Abwärme ins neu entstehende regionale Fernwärmenetz eingespeist werden. Die Anlage setzt dadurch neue Massstäbe bezüglich Gesamteffizienz und leistet einen wichtigen Beitrag für eine unabhängige und CO2-freie Energieversorgung der Schweiz.

 

Kontakt EW Höfe

Arne Kähler
Vorsitzender der Geschäftsleitung
T: +41 55 415 31 11

arne.kaehlermail@ewhweb.ch

Kontakt SOCAR Energy Switzerland

Marcus Balogh
Medienstelle
T: +41 44 266 67 88

pressmail@socarenergyweb.com

Medienanfragen Alpiq

Aline Elzingre-Pittet

T: +41 58 833 83 33

medienmail@alpiqweb.com

Kontakt CIME Capital

Dasa Skopp
Mitglied der Geschäftsleitung
T: +41 55 415 54 96

dasa.skoppmail@cime-capitalweb.com

Über EW Höfe

Die EW Höfe AG ist das grösste Querverbundunternehmen in der Region unterer und oberer Zürichsee. Sie stellt in den Gemeinden Feusisberg, Freienbach und Wollerau eine überdurchschnittliche Versorgungssicherheit in den Bereichen Elektrizität, Gas und Telekom sicher. Ihren Kunden bietet sie innovative und nachhaltige Lösungen als Energie- und Telekomdienstleisterin an. Die EW Höfe ist Hauptaktionärin der Energie Ausserschwyz AG, welche ab 2022 CO2-neutrale Fernwärme und Strom aus regionalen Erneuerbaren Energien liefert. www.ewh.ch

 

Über SOCAR Energy Switzerland

SOCAR steht für erstklassige und qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen im Schweizer Tankstellen- und Energiemarkt. An den über 200 SOCAR Tankstellen finden mobile Menschen alles für den täglichen Bedarf. Als moderner Mobilitätsanbieter baut SOCAR zudem sein Angebot an zukunftsweisenden Technologien laufend aus. Seit Juni 2018 ist man Mitglied des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz. SOCAR Energy Switzerland ist ein Unternehmen von SOCAR, der staatlichen Energiegesellschaft der Republik Aserbaidschan. www.socarenergy.com

 

Über CIME Capital

CIME Capital AG ist ein Asset Manager mit Fokus auf nachhaltigen Infrastrukturanlagen. Vom Standort Pfäffikon aus wird seit 2011 ein breites Portfolio von Fernwärme-Anlagen in der Schweiz sowie von Wind- und Solarstromproduktionsanlagen in Europa betreut. Für ihre Anleger wird in Entwicklungsprojekte wie auch in etablierte Projekte investiert, immer mit dem Ziel einen nachhaltigen Ertrag, aber auch einen positiven Beitrag zur Nachhaltigkeit unserer Grundversorgung sicherzustellen. www.cime-capital.com

 

Über Alpiq

Alpiq ist eine führende Schweizer Energiedienstleisterin und Stromproduzentin. Alpiq bietet ihren Kunden umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Energieerzeugung und -handel sowie Energieoptimierung. Als internationale Energiehändlerin ist Alpiq auf allen wichtigen europäischen Märkten aktiv. Alpiq ist Aktionärin (45% Anteil) der Hydrospider AG, die beim Alpiq Wasserkraftwerk Gösgen seit Sommer 2020 die bislang grösste Anlage (2 MW) der Schweiz zur Produktion von grünem Wasserstoff betreibt. www.alpiq.com