Kontaktformular

Kontaktformular (Konditionen: Gas-, Stromversorgung, Tel.)

Kontaktdaten / Allgemein (Contact-Flap)
Was interessiert Sie?
Produkte (Contact-Flap)
Gasversorgung (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Gasverbrauch
Ihre Standorte
Stromversorgung Informationen (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Stromverbrauch
Ihre Standorte
Submit (Contact-Flap)
Lösen Sie die Rechenaufgabe und schreiben das Resultat hier ins Feld.

Alpiq ist Partnerin der UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften 2025 im Wallis

Nun ist es offiziell: Alpiq unterstützt als Hauptpartnerin die UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften, die vom 30. August bis 14. September 2025 im Wallis stattfinden. Als eine führende Schweizer Stromproduzentin ist Alpiq an vielen Wasserkraftprojekten im Wallis beteiligt und stolz darauf, diesen nachhaltigen Spitzensport-Event zu begleiten.

Offizielle Bekanntgabe der Partnerschaft für die UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften 2025 auf der Emosson-Staumauer: Antje Kanngiesser (Mitte), CEO von Alpiq, neben Julien Hess, Direktor von CM MTB Valais 2025, und Steve Morabito (rechts), Präsident von CM MTB Valais 2025. (Quelle: Alpiq)

Die Partnerschaft wurde am Speicherkraftwerk Emosson offiziell bekannt gegeben. Dieser besondere Ort, an dem Strom aus Wasser – einer erneuerbaren und lokalen Ressource – erzeugt wird, symbolisiert das Engagement der Vereinigung CM MTB Valais 2025 und Alpiq für eine nachhaltige Entwicklung.

Antje Kanngiesser, CEO von Alpiq, freut sich über die Zusammenarbeit: «Alpiq und den Mountainbike-Sport verbinden viele Gemeinsamkeiten, wie Spitzenleistungen und ein grosser Respekt für die Natur und die Bergwelt. Vor diesem Hintergrund wollen wir die Zusammenarbeit mit regionalen und lokalen Akteuren langfristig fortsetzen, um die nachhaltige Entwicklung auf wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Ebene voranzutreiben.»

Die Wettkampfstätten und Veranstaltungsorte der UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften 2025 befinden sich nahezu ausschliesslich in den Konzessionsgemeinden von Alpiq. Diese neue Partnerschaft eröffnet uns als Unternehmen die Chance, unsere Verbundenheit mit dem Wallis zu zeigen, die enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden zu stärken und unseren Wunsch nach einer langfristigen Kooperation mit den Walliser Behörden zu bekräftigen.